Potenzmittel (Viagra, Cialis, Levitra)

Originale Potenzmittel

Original Potenzmittel im Vergleich

Viagra von Pfizer ist die erste bekannteste Therapiemöglichkeit der Erektionsstörungen. Seit 1998 können Männer trotz der erektilen Dysfunktion ein unbeschwertes Sexualleben genießen. Neben Viagra besteht mit Cialis von Lilly und Levitra von Bayer eine Vielfalt an verschiedenen Potenzmitteln mit unterschiedlichen Wirkstoffen und Wirkzeit, die den gleichen Wirkungsmechanismus haben und den Bedürfnissen jedes Patienten entsprechen.

Der Preis für ein Testpaket ist 30% günstiger als Einzelkauf dieser Potenzpillen. Sie können diese Potenzmittel im Vergleich testen und das Beste für sich wählen.

Die Einnahme des Potenzmittels Viagra (Sildenafil Citrate) erfolgt etwa 30 bis 60 Minuten direkt vor dem Geschlechtsakt unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (kein Alkohol!). Besser ohne Mahlzeiten einnehmen. 4 – 6 Stunden Wirkungsdauer.

Cialis (Tadalafil) hat einen schnelleren Wirkungseintritt. Es soll 30 Minuten vor dem Akt eingenommen werden. Mahlzeiten beeinflussen die Wirkung nicht. 36 Stunden Wirkung.

Levitra (Vardenafil) soll 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr genommen werden. Mit oder ohne Mahlzeiten kann die Einnahme erfolgen. 12 Stunden Wirkung. Diese Potenzmittel haben den identischen Wirkungsmechanismus, obwohl sie unterschiedliche Wirkungsdauer haben. Die Arzneimittel bewirken die Entspannung der Glattmuskelzellen im Penis. Dadurch wird der Blutfluss in den Penis erleichtert. Bei einer sexuellen Erregung oder Stimulierung wird eine Erektion leicht erzeugt.

Nebenwirkungen der Potenzmittel im Vergleich

Viagras Wirkung und Nebenwirkungen sind sehr gut erforscht. Falls das Potenzmittel richtig nach einer ärztlichen Beratung eingenommen wird, erscheinen die Nebenwirkungen fast nie oder selten. Das sind Kopfschmerzen, Sehstörungen wie erhöhte Lichtempfindlichkeit und Veränderung der Farbwahrnehmung, Nasenverstopfung, Verdauungsstörungen. Selten erscheinen Übelkeit, Hautausschlag, Nasenbluten.

Auch bei der Einnahme von Cialis kann es manchmal zu Nebenwirkungen kommen: Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Nasenverstopfung, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Nasenverstopfung, Schwitzen, Nasenbluten. Obwohl Levitra nebenwirkungsarm ist, kommt es manchmal nach der Einnahme zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Sodbrennen. Kombinieren Sie nie 2 oder mehrere Potenzpillen aus dem Testpaket.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen der Potenzmittel im Vergleich

Machen Sie sich mit den folgenden medizinischen Informationen vor der Einnahme vertraut. Bei einer gleichzeitigen Anwendung mit Nitraten und NO-Donatoren wird es von Viagra abgeraten. Dies betrifft auch Herzkranken, weil es ihnen auch von den sexuellen Aktivitäten abgeraten wird, weil der Geschlechtsverkehr das Herzkreislaufsystem stark beansprucht. Viagra darf nicht mit Alphablockern oder anderen blutdrucksenkenden Arzneimitteln eingenommen werden. Diese Informationen gelten auch für Cialis und Levitra. Konsultieren Sie zuerst den Arzt, falls Sie irgendwelche Erkrankungen haben oder Medikamente anwenden.

Neuigkeiten per Email

Tragen Sie hier ihre Email ein und wir halten Sie auf dem Laufenden über Sonderangebote und neue Produkte.