Medizinische Infos und Wissenswertes zu Kamagra Oral Jelly Einnahme

Kamagra Oral Jelly rezeptfrei

Für wen ist Kamagra Oral Jelly nicht geeignet?

Sildenafil ist nicht sicher bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems:

  • Arrhythmie und Tachykardie;
  • schwere arterielle Hypertonie;
  • Probleme mit dem Herzklappenapparat.

Bei einer Veranlagung zu den aufgeführten Krankheiten dürfen Sie keine PDE-5-Hemmer einnehmen. Außerdem ist Kamagra Oral Jelly bei Männern kontraindiziert, die einen Herzschrittmacher installiert haben. Patienten mit leichter Leber- und Niereninsuffizienz müssen möglicherweise die Dosierung von Sildenafil reduzieren.

Potenzmittel ist ausschließlich für Männer über 18 Jahre bestimmt. Frauen und Minderjährigen ist die Einnahme von Medikamenten untersagt. Männer über 65 sollten vor der Einnahme von Kamagra Oral Jelly einen Arzt konsultieren. Der Spezialist hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Dosierung, die das Herz-Kreislauf-System nicht zusätzlich belastet.

Wechselwirkungen von  Kamagra Oral Jelly mit anderen Medikamenten

Das Medikament gegen erektile Dysfunktion sollte nicht mit Nitraten, Kalziumkanalblockern und oralen Antihypertensiva kombiniert werden. Die gleichzeitige Einnahme von Medikamenten kann zu einem deutlichen Blutdruckabfall und anderen gesundheitsgefährdenden Nebenwirkungen führen.

Kamagra Oral Jelly muss mit Vorsicht kombiniert werden mit:

  • Cimetidin;
  • Natriumnitroprussid;
  • Erythromycin;
  • Ketoconazol;
  • Medikamente, die die Wirkung von Leberenzymen blockieren.

Vermeiden Sie die Einnahme zwei PDE-5-Hemmer. Sie können jedoch natürliche Arzneimittel und Vitaminkomplexe einnehmen, die den sexuellen Tonus erhöhen.

Nebenwirkungen von Kamagra Oral Jelly

Sildenafil ist allgemein gut verträglicher Wirkstoff. Sildenafil beeinflusst hauptsächlich die Durchblutung der Beckenorgane. Bei etwa 8 % der Männer verursacht das Medikament jedoch einen Blutfluss zum Kopf, was zu einem geröteten Gesicht oder Kopfschmerzen führt. In 2 % der Fälle kommt es zu verstopfter Nase oder Schwindel.

Das Medikament in Form eines Gelee verursacht keine Reizung der Magenschleimhaut. Nach der Einnahme des Generikums treten kein Schweregefühl im Unterleib, Dyspepsie und Verdauungsstörungen auf.

Weniger als 0,1% der Patienten leiden unter Priapismus, einer schmerzhaften Erektion, die mehrere Stunden anhält.

Bei manchen Patienten kommt es auch zu verstopfte Nase,   Hautausschlag und Sehstörungen. Die beschriebenen Symptome sind normalerweise mild, beeinträchtigen den Sex nicht und verschwinden von selbst. Sildenafil verursacht keine schwerwiegenden Störungen, die das Leben oder die Gesundheit des Patienten gefährden.

Überdosierung

Die empfohlene Dosis von Sildenafil beträgt:

  • bei einem Gewicht von bis zu 100 kg - 50-100 mg pro Tag, je nach Schweregrad der erektilen Dysfunktion;
  • mit einem Gewicht von mehr als 100 kg - 100-200 mg, jedoch nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Eine Überdosierung erhöht das Risiko von Nebenwirkungen. Wenn Sie nach der Einnahme des Arzneimittels starke Beschwerden verspüren, wenden Sie eine symptomatische Behandlung an. Wenn während der Anwendung mit Sildenafil zu oft Nebenwirkungen auftreten, sollte unverzüglich ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Darf man nach der Einnahme von Kamagra Oral Jelly ein Auto fahren?

Kamagra Oral Jelly beeinflusst die Reaktionsgeschwindigkeit und Aufmerksamkeit nicht. Wenn Sie Nebenwirkungen wie Farbsehstörungen oder Schwindel bemerken, wird das Autofahren nicht empfohlen. 

Kamagra Oral Jelly und Alkohol

Sildenafil hat wie Ethylalkohol eine gefäßerweiternde Wirkung. Die Kombination des Medikaments mit viel Alkohol erhöht die Nebenwirkungen. Kleine Dosen starker Getränke (bis zu 100 ml) in Kombination mit einem Phosphodiesterase-5-Hemmer beeinträchtigen das Wohlbefinden nicht.

Neuigkeiten per Email

Tragen Sie hier ihre Email ein und wir halten Sie auf dem Laufenden über Sonderangebote und neue Produkte.